CR-Hochdruckpumpen

Das Common-Rail-Einspritzsystem bietet im Vergleich zu Verteilereinspritzpumpen-Systemen eine wesentlich größere Flexibilität für den Betrieb von Dieselmotoren. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Druckerzeugung zum Zeitpunkt der Einspritzung getrennt von der Motordrehzahl und dem Einspritzstrom erfolgt.

Die Common-Rail-Pumpe hat die Aufgabe, permanent ausreichend komprimierten Kraftstoff in allen Betriebsbereichen und für die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs bereitzustellen. Aus diesem Grund ist es im Vergleich zu herkömmlichen Einspritzsystemen nicht mehr notwendig, dass der Kraftstoff für jeden einzelnen Einspritzvorgang in hochverdichteter Form zur Verfügung steht.

Die CR-Hochdruckpumpe
, die für die Erzeugung des erforderlichen Drucks eines funktionierendes Systems, verantwortlich ist, wird vom Motor angetrieben. Sie bezieht den Kraftstoff aus dem Tank, setzt ihn unter hohen Druck (der je nach Lastanforderungen des Motors bis zu 2.700 Bar erreichen kann) und leitet ihn über das Öffnungsventil in das Verteilerrohr (Common-Rail), welches als gemeinsamer Hochdruckspeicher fungiert. Der dort zwischengespeicherte komprimierte Diesel wird über die Einspritzleitungen an die in jeden Motorzylinder integrierten Einspritzeinheiten verteilt.

Hochdruckpumpen in elektronisch geregelten Dieselsystemen sind Präzisionsteile, die mit einem Minimum an Spiel arbeiten und Verunreinigungen, Abnutzungen oder Modifikationen nicht standhalten können. Eine fehlerhafte Common-Rail-Pumpe kann zu Schubverlust, Geschwindigkeitsverlust und Motorschlägen führen. Die Diagnose dieser Probleme erfordert eine gründliche Analyse und ihre Korrektur muss ebenso rigoros durchgeführt werden, weshalb die Hochdruckpumpe eine der wichtigsten Komponenten eines Common-Rail-Systems ist.

Bitte wählen Sie hier Ihren Fahrzeughersteller.